Drucken

Rufzeichenzuteilung

Ein Überblick über die gesamte Rufzeichenstruktur findet man auf der Seite der US-Fernmeldebehörde FCC:
http://wireless.fcc.gov/services/index.htm?id=amateur&job=call_signs_1

Neue Rufzeichen werden aus einem bestimmten Rufzeichenblock fortlaufend vergeben (Sequential Call Sign System).

Technician Class und General Class

Die neu vergebenen Rufzeichen für Lizenzinhaber der Technician Class und General Class beginnen aktuell in der Regel mit dem Buchstaben K und haben zwei Buchstaben im Prefix, eine Ziffer in Abhängigkeit der Region der angegebenen US-Adresse (z. B. 2 für New York/New Jersey) gefolgt von drei weiteren Buchstaben, also z. B.KD2ABC (Format 2x3).

Beim Wechsel von der Technician zur General Class behält man sein Rufzeichen oder man erhält auf Wunsch ein neues aus dem aktuellen Rufzeichenblock.

Amateur Extra Class

Neue Inhaber der Amateur Extra Class bekommen ein Rufzeichen welches mit dem Buchstaben A beginnt. Der Prefix besteht aus zwei Buchstaben gefolgt von der Regionsziffer und zwei weiteren Buchstaben, wie z. B. AF5CD (Format 2x2).

Vanity Call Sign

Man kann auch ein kostenloses Wunschrufzeichen beantragen (Vanity Call Sign), welches aus den dem aktuellen oder auf früheren Rufzeichenblöcken für die entsprechende Lizenzklasse ausgesucht werden kann. Wieder frei gewordene Rufzeichen unterliegen einer Sperrfrist und können erst nach einer bestimmten Zeit neu vergeben werden. Bei Vanity Call Signs ist man bei der Ziffer nicht an die Region der gemeldeten Postanschrift gebunden.

Mehr zum Thema Vanity Call Signs findet man auf der Seite der ARRL: http://www.arrl.org/vanity-call-signs

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen